Bereits im Herbst zog die Regensburg International School (RIS) von Pentling/Großberg in die Stadt Regensburg um. Inzwischen gehört zu der Einrichtung auch ein Early Learning Center, also eine Art Kindergarten für 3- bis 6-jährige. Vor wenigen Tagen nun fand man Zeit, den Umzug und die Erweiterung im würdigen Rahmen zu feiern. Die RIS ist in der Region einmalig. Erst in München befindet sich eine vergleichbare Schule für Kinder von in Deutschland beschäftigten ausländischen Fach- und Führungskräften. Schulsprache ist Englisch. Gut finde ich, dass der Lehrplan dieser internationalen Schulen weltweit gleich ist, weil damit ein international einheitlicher Abschluss ermöglicht wird und die Kinder von Eltern, die beruflich viel unterwegs sind, nicht ständig das Schulsystem wechseln müssen.

Beim sehr gut besuchten Jahresempfang in Regenstauf standen das 150-jährige Gründungsjubiläum der örtlichen Feuerwehr sowie die Ehrung von Sportlern und Ehrenamtlichen im Mittelpunkt. Der FF-Vorsitzende Jürgen Bleier gewährte einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben seiner Wehr und präsentierte die Vorhaben im Jubiläumsjahr. Anschließend dürfte es nicht nur für mich, sondern sicher auch für viele der Anwesenden beeindruckend gewesen sein, wie viele Einzelsportler sowie Teams der Marktgemeinde auf sehr hohem Niveau ihren Sport ausüben und deshalb zu Recht geehrt wurden.

Gleich danach durfte ich im Landgasthof Ferstl Bruckmeier in Hemau beim Ehrenabend der dortigen Freien Wähler Ehrenurkunden und einige goldene Nadeln an langjährige Mitglieder (bis zu 40 Jahre) verleihen. Das Team um den FW-Ortsvorsitzenden Anton Eibl hatte die Veranstaltung bestens vorbereitet – Gratulation und vielen Dank für die jahrelange Arbeit für die Freien Wähler!

Das Starkbierfest beim Mayerwirt in meiner Heimatgemeinde Pettendorf fand zurecht wieder einen ausgezeichneten Zuspruch. Ausrichter war der FC Pielenhofen-Adlersberg. Während am Adlersberg erst am Palmsonntag der Palmator zum Ausschank kommt, konnten die fast vollzähligen Gemeinderäte aus Pielenhofen und Pettendorf zusammen mit den vielen anderen Besuchern diesen bereits beim Starkbierfest genießen.

Die diesjährige Frühjahrsvollversammlung des Kreisjugendrings fand im Graßlfinger Feuerwehrgerätehaus statt. Auch dort informierte Karl Mooser vom Kreisjugendamt über das Procedere im Zusammenhang mit dem Führungszeugnis für Ehrenamtliche, die in der Jugendarbeit tätig sein wollen.

Am Mittwoch diskutierten wir im Landtag das neue Bildungsfinanzierungsgesetz in erster Lesung. Mit der Abschaffung der Studiengebühren, die die Freien Wähler durch ihr Volksbegehren initiiert haben, bekommen wir nun auch eine Stärkung der frühkindlichen Bildung und die Abschaffung der Gebühren im Bereich der Altenpflege-Ausbildung. Endlich!!

Beeindruckt war ich am Donnerstag vom Aufwand und dem Andrang, den ich im Beruflichen Schulzentrum Georg Kerschensteiner anlässlich der Berufsinformationsmesse erlebte. Lehrer und Schüler der Berufsschulen präsentierten zusammen mit etwa hundert Betrieben vormittags und nachmittags jeweils rund eintausend Schülern aus der Stadt und dem Landkreis verschiedene Ausbildungsberufe. Mein besonderer Dank gilt einem hier nicht genannten Berufsschullehrer, der mir und den Umstehenden erklärte, warum es nicht immer zweckmäßig ist, Verkalkungen mit Entkalkungsanlagen entgegenzuwirken.