Regensburg. Kindern die Scheu vor der Technik zu nehmen – durch einfaches „Machen“, spielerisch und ohne Lerndruck. Insgesamt 90 Schulen, darunter die Grundschule Von-der-Tann in Regensburg nehmen am Projekt „SET – Schüler entdecken Technik“ des Vereins „TfK – Technik für Kinder e.V.“ teil. Bereits 4.898 Kinder hat der Verein an 1.365 Veranstaltungstagen begeistert. An 6 Nachmittagen im Halbjahr werden die Schüler mit technischen Themen vertraut gemacht und bauen unter anderem eine LED-Taschenlampe, eine Sirene und einen Wechselblinker. Unterstützt werden die „Nachwuchs-Ingenieure“ dabei von Profis: die Firma R-KOM stellt Techniker zur Verfügung, die den wissbegierigen Kindern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ich habe mich nun selbst davon überzeugt, mit wie viel Eifer die Kinder die Welt der Technik entdecken. Mir gefällt an dem Projekt, dass es unbürokratisch und dezentral aufgebaut ist, d.h. Unternehmen vor Ort unterstützen Schulen vor Ort. Dabei ist stets eine langfristige Kooperation das Ziel. Leider lässt der tägliche Unterricht wenig Raum für die Entwicklung von Talenten, die nicht mit dem Regelunterricht abgedeckt werden. Musik, Theater, Sport und eben auch technische Fähigkeiten müssen daher außerhalb der Schulzeit entdeckt werden. „Technik für Kinder“ ist hierzu ein sehr geeignetes Projekt, das ich daher gerne in Gesprächen mit Unternehmen und Schulen vorstelle. Seit Vereinsgründung und dem Start von „SET“ erfreut sich der weibliche Part der Technik-Fans immer größeren Zuwachs. Auch Initiator und Vorstand des Vereins, Dipl.-Ing. (FH) Heinz Iglhaut stellt fest: „Es freut mich, dass fast die Hälfte der teilnehmenden Kinder an der Von-der-Tann-Grundschule Mädchen sind. Dies deckt sich auch mit den Erfahrungen, die wir in anderen Schulen machen." Weiterhin betont der Unternehmer: „Wichtig ist, dass wir im vorpubertären Alter, also zwischen 9 und 13 Jahren die Kinder von Technik begeistern.“ Der gemeinnützige Verein „TfK – Technik für Kinder e.V.“ möchte den technischen Nachwuchs nachhaltig fördern und somit dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Der Verein wird sowohl durch Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanziert, als auch vom Europäischen Sozialfonds kofinanziert, das bedeutet, jeder Euro, den die Firmen spenden, wird von der EU bezuschusst. Mehr zu dem Zukunftsprojekt erfahren Sie unter www.tfk-ev.de