10.07.2009 Heute traf ich mich mit 2 Vertretern des bayerischen Realschullehrerverbandes, Frau Heidi Schreiber und Herrn Thomas Dachs um mit Ihnen über die in Bayern geführte Strukturdebatte zu sprechen.
Nach Meinung der bayerischen Realschullehrer bringt eine Zusammenlegung von Haupt- und Realschulen keinen Vorteil. Der BRLV hält am dreigliedrigen Schulsystem fest. Große Einigkeit herrschte bei den Forderungen:
 Abbau großer Klassen, Umsetzung der vollen Stundentafel, Ausbau von Ganztagsschulangeboten, mehr individuelle Förderung, mehr Zeit für die Tätigkeit von Beratungslehrern und Schulpsychologen, einen Stundenpool für die Schulleitung und für besondere Aufgaben von Lehrkräften und mehr Ressourcen für Zusatzaufgaben. 
Als Mitbringsel bekam ich folgenden Auszug aus der Realschulabschlussprüfung im Fach Mathematik in Mecklenburg-Vorpommern aus dem Jahr 2007: