11.10.2009 Zu einem themenfüllenden politischen Frühschoppen waren Hubert Aiwanger, unser Landesvorsitzender, und ich am Sonntagvormittag als Ehrengäste bei den Freien Wählern in Ursensollen geladen. Mit diesem politischen Frühschoppen u.a. feierte der Ortsverein Ursensollen sein 20 jähriges Jubiläum. Albert Geitner, der 1. Vorsitzende des Ortsverbandes Ursensollen ist stolz auf die Arbeit, die die Freien Wähler in der Gemeinde die letzten 20 Jahre geleistet haben. Und lobte besonders, die positive Entwicklung in den letzten 7 Jahren, seit die Freien Wähler die stärkste Fraktion im Gemeinderat sind und mit Franz Mändler den 1. Bürgermeister stellen. In meinem Vortrag hob ich die sachlich, gute Arbeit, die von den Freien Wählern in den Kommunen geleistet wird hervor und zog auch Bilanz über ein Jahr Arbeit im bayerischen Landtag. Hubert Aiwanger kritisiert vor allem Bayerns Bildungspolitik und stellt klar, dass erst durch die Interventionen der Freien Wähler ein Umdenken bei der Staatsregierung erkennbar sei. An diesem Vormittag wurden auch zahlreiche, langjährige Mitglieder der Freien Wähler ausgezeichnet. Außer dem politischen Frühschoppen standen bei der 20 Jahr Feier der Freien Wähler Ursensollen ein Auftritt, der mittlerweile bundesweit  bekannten „Altneihauser Feierwehrkapell’n“, in der ausverkauften Mehrzweckhalle auf dem Programm.