Neue Fraktion der FREIEN WÄHLER im Bayerischen Landtag hat sich konstituiert

Hubert Aiwanger bleibt Fraktionschef der FREIEN WÄHLER

Hubert Aiwanger ist erneut zum Fraktionsvorsitzenden der FREIEN WÄHLER im Bayerischen Landtag gewählt worden – die Fraktion hat ihn einstimmig (mit 18 Ja-Stimmen und einer Enthaltung) im Amt bestätigt. Alle 19 Abgeordneten waren heute in München zusammengekommen, um sich als Fraktion zu konstituieren. Auch der bisherige Parlamentarische Geschäftsführer Florian Streibl wurde mit großer Mehrheit von der Fraktion in seinem Amt bestätigt.

Neu sind dagegen die stellvertretenden Vorsitzenden – hier haben sich die „Stimmenkönige“ Ulrike Müller (Missen-Wilhams/Schwaben), Dr. Karl Vetter (Cham/Oberpfalz) und Thorsten Glauber (Forchheim/Oberfranken) mit jeweils absoluter Mehrheit durchgesetzt. Alle drei äußerten ihre Freude über das Vertrauen der Fraktion und die neue Herausforderung. Für das Amt des Vizepräsidenten des Bayerischen Landtags werden die FREIEN WÄHLER erneut Peter Meyer vorschlagen.

Doch bei aller Freude über den Wiedereinzug in den Landtag und das Behaupten als drittstärkste Kraft, hatte der Wahlabend auch enttäuschende Ergebnisse für die Fraktion gebracht: Die Abgeordneten Claudia Jung, Manfred Pointner, Joachim Hanisch, Markus Reichhart und Dr. Otto Bertermann werden dem neuen Landtag nicht mehr angehören. „Das Ausscheiden unserer fünf Fraktionskollegen bedauern wir sehr. Sie hatten in den vergangenen fünf Jahren großen Anteil am parlamentarischen Erfolg der FREIEN WÄHLER. Wir bedanken uns bei allen für ihre engagierte Arbeit und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute“, sagte Hubert Aiwanger.

Der neu gewählte Vorstand war sich darin einig, dass die FREIEN WÄHLER in den kommenden Jahren weiter an der Schärfung ihres Profils arbeiten müssen.