20.11.2009 Heute besuchte ich mit Josef Bezold, dem Vorsitzenden der Regensburger Kreistagsfraktion der Freien Wähler und den anderen FW Kreisräten, den Kreislehrgarten in Regenstauf. Die Idee eines Kreislehrgartens wurde anlässlich der Internationalen Gartenbauausstellung in München 1983 geboren. Der Albert-Plagemann-Kreislehrgarten ist benannt nach seinem Erschaffer, dem damaligen Kreisverbandsvorsitzenden und Gartenbauingenieur, Albert Plagemann, der diese Idee des Kreislehrgartens in die Tat umsetzte. Karl Pröbstl, der Vorsitzende des Regensburger Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege e.V. erzählte uns die Entstehungsgeschichte. Das Grundstück stellte damals die Marktgemeinde Regenstauf kostenlos zur Verfügung und an der Finanzierung der weiteren Investitionen beteiligten sich vor allem der Landkreis, aber auch der Bezirk, die Sparkasse, der Verein für Naherholung und die OGVs. Nach 2 jährigen Anstrengungen und vielen freiwilligen Arbeitsstunden konnte der Kreislehrgarten 1986 seiner Bestimmung als Schauobjekt und zur Beratung aller Gartenbesitzer übergeben werden. Seither unterstützt dieser Garten sämtliche Mitglieder der Obst- und Gartenbauvereine im Landkreis Regensburg. Er ist ein Informationszentrum für alle Regensburger Gartenbauer. Herr Pröbstl erklärt  uns auch, dass im Kreislehrgarten drei verschiedene Gartentypen gestaltet sind. Ein „naturnaher Garten“, ein „Bauerngarten“ und ein „Wohngarten“ enthalten alle wesentlichen Gestaltungselemente und bieten somit vielseitige Anregungen für den eigenen Garten zu Hause. Aber nicht nur zum Anschauen wird der Kreislehrgarten genutzt. Es wird auch aktiver Unterricht am lebenden Objekt angeboten. Sensenmähkurse oder Kurse mit Themen wie z.B. „Fachgerechte Kompostierung von Gartenabfällen“, „Wir gärtnern mit unseren Kindern!“ „Natur im Blumenkasten“ gehören dort zum Programm. Der Lehrgarten ist für jedermann von 9:00 Uhr bis zum Einbrechen der Dunkelheit täglich zugänglich. Auch Schulklassen können ihn jederzeit nutzen. Für Gruppen und Interessierte können in der Geschäftsstelle des Kreisverbandes Regensburg für Gartenbau und Landespflege gesondert Termine für Führungen vereinbart werden.