Truppenübungsplatz Grafenwöhr

Gerne haben wir die Einladung der Amerikaner, den Truppenübungsplatz in Grafenwöhr zu besuchen, angenommen. Dieser besteht aus 233qkm, 44 computergestützten Schießbahnen, 529 km Straßennetz und 2 Flugplätzen. An den drei Standorten Grafenwöhr, Garmisch und Hohenfels leben und arbeiten mehr als 40.000 Soldaten. Der amerikanisch Staat gibt an diesen Standorten jährlich über 500 Mio Euro für Gehalt, Bauunterhalt und Mieten aus , so dass die Amerikaner zu einem großen Wirtschaftsfaktor und einer massiven Stärkung für den ländlichen Raum geworden sind. Außerdem ist der Truppenübungsplatz ein großes Jagdrevier.
Wir bekamen zu Beginn eine ausführliche Infoformation über den Standort Grafenwöhr und die geplanten Manöver. Dann wurden wir zum Essen eingeladen, natürlich echt amerikanisch bevor wir eine Panzervorführung bekamen. Bei der Abschlussrundfahrt konnten wir uns am Netzaberg einen Eindruck über die Wohnviertel, Schule und Einkaufsmöglichkeiten machen.
War ein interessanter Tag! Danke an den Standort Grafenwöhr, allen voran an Frau Bartsch.