17.06.2010 Im Rahmen einer gemeinsamen, bayernweiten Aktion der Ministerien für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie Unterricht und Kultus zur Verbesserung der Versorgung von Schulen mit Schulmilch fand auf dem Bauernhof der Familie Gaßner in Bergmatting (Gemeinde Sinzing/Landkreis Regensburg) ein Praxistag statt, der nicht nur den teilnehmenden Kindern Lust auf das wertvolle Lebensmittel machte. Anschaulich wurden Einblicke in die landwirtschaftliche Arbeit gegeben. Die Tagesration einer Milchkuh, bestehend aus Heu, Silage und Getreidefutter, waren zur Ansicht aufgebaut. Außerdem zeigte die Erlebnisbäuerin Elisabeth Gaßner wie Milch weiterverarbeitet wird. Die Schüler durften beim Füttern der Kühe Hand anlegen und das Melken und Buttern selbst ausprobieren. Die frische Erdbeermilch und selbst hergestellter Butter mit Schnittlauch aufs Brot bekam ich dann als Geschmacksprobe serviert. Es schmeckte alles köstlich! Außerdem gab es noch einen Kurzvortrag bei dem die Kinder lernten, dass Milch nicht nur gut schmeckt, sondern auch gesund ist. Da die Milch mit vielen Mineralstoffen und als Calciumlieferant einen wichtigen Beitrag für eine gesunde Entwicklung unserer Kinder leistet, sollte jedes Kind an der Schule die Möglichkeit haben, Milchprodukte zu verzehren. Die Europäische Gemeinschaft gewährt Beihilfe für Schulmilch, um die Kinder und Jugendlichen frühzeitig an den Konsum von Milch und Milcherzeugnissen heranzuführen. Dieser Aktionstag in Bergmatting trägt dazu bei, die Schulmilch weiter zu verbreiten und somit möglichst vielen Kindern zugänglich zu machen.